Reisetip : Mit dem Motorrad durch die Rhön

Freie Straßen und eine atemberaubende Landschaft. Das und viel mehr kann man als Motorradfahrer in der Rhön erwarten. So kann man zum Beispiel den Hochrhönring, die Hochrhönstraße oder im Thüringer Wald die Freiheit dieses einzigartigen Gebirges genießen.

Der Hochrhönring, unter Motorradfahrern auch als “Route 66 der Rhön” bekannt, gilt als besonders reizvoller Rundweg und führt über die beiden höchsten Erhebungen der hessischen Rhön, die Wasserkuppe mit 950 Metern und die Milseburg mit 835 Metern. Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön liegt also direkt zu Füßen. Die Rundstrecke führt von Poppenhausen über Kleinsassen, Abtsroda, Gersfeld und zurück. Auf dieser einmaligen Mittelgebirgsstrecke warten auf Motorradfahrer viele großartige Ausblicke. Wer vorher nichts mit dem Begriff „Land der offenen Fernen“ anfangen konnte, wird ihn hinterher ganz sicher verstehen. Nach der Tour gibt es genügend Einkehrmöglichkeiten bei den Rhöner Gastronomen, um die Region auch kulinarisch zu erkunden.

Ein paar Highlights aus der Rhön, welche auch alle in unserer Location Datenbank zu finden sind, haben wir hier aufgeführt.

Die Wasserkuppe

Die Wasserkuppe ist ein beliebter Anfahrtspunkt für Motorradfahrer. Sie ist mit 950m der höchste Berg der Rhön sowie die höchste Erhebung in Hessen. Vor Ort kann man in einem der verschiedenen Lokale einkehren oder aber dem Geschehen auf dem unter Gleitschirmfliegern äußerst beliebten Flugplatz zuschauen. Die An- und Abfahrt zur Wasserkuppe macht richtig Laune, Steigungen, Kurven und lange Geraden lösen sich stets untereinander ab. Oben angekommen, möchte man eigentlich gleich noch einmal hinunter fahren um erneut zur Wasserkuppe hoch zu brettern.

 

Der Kreuzberg

Auch wenn die Anfahrt zum Kreuzberg mindestens ebenso viel Fahrspaß bereitet wie zur Wasserkuppe, so sei einem dieser jedoch besonders ans Herz gelegt. Wer den Kreuzberg anfährt, sollte etwas mehr Zeit mitbringen oder am besten gleich eine Übernachtung dort mit einplanen. Das dort ansässige “Franziskaner Kloster Kreuzberg” besitzt neben Übernachtungsmöglichkeiten auch eine hervorragende Gastronomie in traumhafter Lage. Ferner gilt das hauseigene Bier des Kloster Kreuzberg als wahre Delikatesse unter den Bieren und sollte auf jeden Fall ohne Zeitdruck in der wunderbaren Atmosphäre verköstigt und genossen werden.

 

Jagdschloss Holzberghof

Wer es ein wenig abgelegener, aber mindestens genau so schön und speziell wie oben auf dem Kreuzberg haben möchte, dem sei als echter Geheimtipp das Jagdschloss Holzberghof genannt. Das alte Jagdschloss liegt außerhalb des Ortes Bischofsheim auf 800 m Höhe unmittelbar am Naturschutzgebiet ” Lange Rhön”. Neben wirklich hervorragender Küche kann man im Jagdschloss auch übernachten. Die Küche bietet neben kalten und warmen Speisen oftmals auch besondere Gerichte aus eigener Jagd an. Besonders ans Herz zu legen sind hier die Rundtische in einem der beiden Türme innerhalb der Gaststätte.

 

Weitere Infos zu den benannten Locations findet Ihr unter den folgenden Links :

Wasserkuppe

Kloster Kreuzberg

Jagdschloss Holzberghof

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments