Tyler O’Hara gewinnt Runde 1 des MotoAmerica King of the Baggers !

Titelverteidiger Tyler O’Hara und die Mission Foods S&S Cycle

Indian Challenger gewinnen die erste Runde des

MotoAmerica King of the Baggers

Indian Challenger Pilot Tyler O’Hara, amtierender MotoAmerica King of the Baggers Champion, begann die Saison mit einem Sieg auf der Mission Foods S&S Cycle, Inc. Indian Challenger auf dem Michelin Raceway Road Atlanta. In einer Wiederholung des letztjährigen Rennens in Laguna Seca sicherten sich Frankie Garcia und das Roland Sands Design Indian Challenger Team den dritten Platz und waren damit die einzigen beiden Indian Motorcycle Teams auf dem Podium.

Als Titelverteidiger zeigte O’Hara im Qualifying eine starke Leistung und startete von der Pole Position, während Garcia aus der zweiten Reihe als Vierter ins Rennen ging. Nach einem schwierigen Start fiel O’Hara zunächst auf den dritten Platz hinter Garcia zurück, konnte sich aber schnell wieder auf den zweiten Platz vorarbeiten und den Führenden jagen.

Nach mehreren Runden, in denen er die Lücke schloss, konnte O’Hara im Windschatten des Führenden seine Chance zum Überholen suchen. O’Hara besiegelte den Sieg 3 Runden vor Schluss mit einem harten Bremsmanöver an der Innenseite von Kurve 10a, das ein intensives Hin und Her um den ersten Platz beendete. Garcia beendete das Rennen auf Platz 3.

Als die einzigen beiden Indian Motorcycles im Feld, stellte sich die Indian Challenger erneut als der Bagger heraus, den es zu schlagen gilt. Beide landeten auf dem Podium. O’Hara startete von der Pole Position, fuhr die schnellste Runde fuhr und holte den Sieg. Die Serie wird mit Runde zwei von drei vom 11. bis 13. Juni fortgesetzt.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments